Verloren im Pub? Oder wo sind wir?

Ihr fragt euch sicherlich schon, was mit uns passiert ist. Seit einigen Tagen hört man nichts mehr von uns und die Frage stellt sich: Laufen sie denn noch? Oder haben sie sich die letzten 4 Tage irrsinnig in einem Pub betrunken? Sind sie immer noch auf dem Kerry Way oder haben sie sich durch die erhöhte Schwierigkeit durch die 20kg Gepäck entmutigen lassen?

                   

Die Frage ist durchaus berechtigt. In den letzten Tagen hatten wir eine ganze Menge Höhen und Tiefen und das im metaphorischen sowie im reellen Sinne.

Ich hätte nie gedacht, dass ein „bisschen“ Gepäck so einen Unterschied macht. Wir sind schon ziemlich fertig und ich bin mir sicher, mit einem Tagesrucksack (wie die meisten ihn hier umhertragen) würde es uns jetzt um ein vielfaches besser gehen.

Trotz allem war das Gepäck es bis jetzt Wert, vor allem weil wir Campingausrüstung eingepackt haben. Dadurch konnten wir statt an 2 Tagen 30 km nur jeweils 20 km laufen, weil wir in der Mitte wildcampen konnten. Und das auf einem wunderschönen Hügel mit traumhaften Ausblick.

                      

In den letzten paar Tagen haben wir trotz der Anstrengung so viele tolle Dinge gesehen und so viele nette Menschen kennengelernt.

Besonders lustig waren unsere dauernd wiederkehrenden Begegnungen mit zwei total netten Menschen aus Deutschland, die auch den Kerry Weg laufen und im Hinblick auf das Gepäck dasselbe „Leid“ tragen wie wir. Diese haben wie nicht nur auf dem Weg dutzende male gesehen, nein wir haben sogar teilweise zufällig vom Weg abliegende gleiche Zwischenstopps gemacht, oder trotz großer Auswahl am selben Ort übernachtet.

                      

Nun gut, wir sind nun 7 Tage gelaufen und haben langsam, trotz einer tollen Zeit, die Schnauze voll. Uns tut alles weh und wir schauen jetzt wie wir am sinnvollsten und besten die letzten 2 Etappen Kerry Way hinter uns bekommen.

Ihr dürft also gespannt sein. Mehr Bilder wird es geben, wenn ich Zeit hatte sie mal alle durch zu sortieren (Und vor allem das Internet mal besser ist).

Bis dahin,

Björn und Jessy

2 Replies to “Verloren im Pub? Oder wo sind wir?”

  1. Ja wir können euch nachfühlen 🙂 Gut beschrieben. Wir sind gespannt wann wir euch das nächste mal über den Weg laufen. Im Moment gönnen wir uns eine Erfrischung bei castlecove. Viel Spaß noch und vielleicht bis bald. Natha und Flo

    1. Hat ja nicht lange gedauert, schön dass wir gerade schon wieder im selben Hostel sitzen 😀 Freu mich auf das Guinness und die Fish&Chips nachher mit euch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.